6. Was genau sind eigentlich Not- und Gemeinschaftsunterkünfte?

Als Notunterkünfte werden vorübergehende Wohnmöglichkeiten bezeichnet. Hierzu zählen in der Gemeinde Bühlertann u.a. die Turnhallen und das Alte Schulhaus. Sie werden nur dann belegt werden, wenn keinerlei andere Unterbringung möglich ist.

 

Gemeinschaftsunterkünfte sind Wohnmöglichkeiten, die auch dauerhaft für die Unterbringung von Flüchtlingen genutzt werden sollen (z.B. angemietete Wohnhäuser).