Schwerpunktaktionen zur Kontrolle der Quarantänepflicht und Absonderungspflicht

Bühlertann, den 15. 01. 2021

Auf Grund der aktuell hohen Infektionszahlen wurden durch das Sozial- und Innenministerium erneute Schwerpunktaktionen zur Kontrolle der Quarantänepflicht und Absonderungspflicht beschlossen und vorbereitet. Die präventive Überwachung der Einhaltung der Absonderung, d.h. inwieweit die Betroffenen sich tatsächlich in der eigenen Häuslichkeit aufhalten, ist Aufgabe der Ortspolizeibehörden. Die Absonderung ist der allgemeingültige Oberbegriff für die Begriffe Quarantäne und Isolation und bedeutet, sich von anderen Personen zum Schutze der Allgemeinheit oder des Einzelnen vor ansteckenden Krankheiten fernzuhalten. Die Kontrollen werden am 20. und 21. Januar durch die Ortspolizeibehörden – in der Regel durch die kommunalen Ordnungsämter - durchgeführt. Hierbei werden Absonderungsverpflichtungen, soweit sie der Gemeindeverwaltung vorliegen, überprüft. Der Schwerpunkt der Kontrollaktion wird auf Infizierte und enge Kontaktpersonen gelegt. Hierbei kommen sowohl telefonische Abklärungen als auch verstärkt Vor-Ort-Kontrollen in Betracht.
Ein Verstoß gegen die Absonderungsverpflichtung ist bußgeldbewehrt und kann gegebenenfalls sogar eine Strafanzeige nach sich ziehen.
Bitte beachten Sie im Interesse Ihrer Mitbürger, Freunde und Verwandten die Quarantäne. Sie dient dem Schutz der Gesundheit und hilft die weitere Ausbreitung des Virus zu verlangsamen.
 

 

Bild zur Meldung: Schwerpunktaktionen zur Kontrolle der Quarantänepflicht und Absonderungspflicht