Gemeinde Bhlertann

Seitenbereiche

Volltextsuche

Gemeinde-Jahreskalender 2018

Der Jahreskalender 2018 „Bühlertann-Damals-Heute“ ist auf dem Rathaus erhältlich.

Navigation

Innerortsentwicklung

Die vier Bebauungspläne sind mit Gemeinderatsbeschluss vom 20.11.2013 für die Ortsmitte aufgestellt worden, um eine geordnete städtebauliche Entwicklung Bühlertanns sicherzustellen. 

 

Mit der Aufstellung dieser Bebauungspläne soll den künftigen Zielen der innerörtlichen Entwicklung Bühlertanns Rechnung getragen werden. Im Fokus stehen dabei u.a die Möglichkeit der Nachverdichtung und die Sicherung bestehender schützenswerter städtebaulichen Ensembles, wie z.B. der historische Marktplatz mit seinen Fachwerkhäusern.

Aufgrund der vorhandenen und zukünftigen Leerstände, insbesondere auch entlang der Hauptstraße sind Grundstücksverkäufe und Veränderungen in der Bausubstanz möglich. Hier sollen die entlang der Hauptstraße vorhandenen Gebäudefluchten, Kubaturen und ihre ortstypischen Gestaltungselemente erhalten werden und unmaßstäbliche Neubauten nicht zugelassen werden.

Im gesamten Plangebiet mit einem Schwerpunkt in den Bereichen nördlich der Hauptstraße sind mehrere Freiflächen am Stadtgraben und zwischen Stadtgraben und Obersontheimer Straße vorhanden. Durch die Bebauungspläne soll hier der rechtliche Rahmen für eine städtebaulich geordnete Innenentwicklung im Sinne der Nachverdichtung geschaffen werden.

Um weitere Anreize für die Reaktivierung brachliegender Flächen oder leerstehender Gebäude im Ortskernbereich zu schaffen, hat die Gemeinde Bühlertann einen Antrag zur Aufnahme ins Landessanierungsprogramm gestellt. Sollte der Antrag erfolgreich sein, werden Sie auf diesen Seiten künftig weitere Informationen über Fördermöglichkeiten im innerörtlichen Bereich vorfinden.

Bebauungsplan "Ortsmitte Nord"

Bekanntmachung
Beschluss des Gemeinderats der Gemeinde Bühlertann über die öffentliche Auslegung eines Bebauungsplans im vereinfachten Verfahren gemäß § 3 Abs. 2 in Verbindung mit § 13 BauGB

Der Gemeinderat hat mit Beschluss vom 20.11.2013 den Entwurf zum Bebauungsplan „Ortsmitte Nord“ in der Fassung vom 20.11.2013 mit Begründung gebilligt und die öffentliche Auslegung beschlossen. Auf eine Umweltprüfung wird gemäß § 13 Abs. 3 BauGB verzichtet. 

Der Entwurf zum Bebauungsplan „Ortsmitte Nord“, die textlichen Festsetzungen, die Begründung sowie die spezielle artenschutzrechtliche Prüfung (gemäß §§ 44 und 45 BNatSchG) liegen in der Zeit vom 03.12.2013 bis zum 17.01.2014 im Rathaus Bühlertann, Foyer, während der Dienststunden (montags bis freitags, 8-12 Uhr, sowie montags von 15-17 Uhr und donnerstags von 15-18 Uhr) zur allgemeinen Information der Öffentlichkeit öffentlich aus. 

Stellungnahmen zum Entwurf können bis zum 17.01.2014 mündlich, schriftlich oder zur Niederschrift bei der Gemeinde Bühlertann abgegeben werden. Verspätet abgegebene Stellungnahmen können bei der Beschlussfassung über den Bebauungsplan gemäß § 4a Abs. 6 BauGB unberücksichtigt bleiben. 

Bühlertann, den 26.11.2013 

Michael Dambacher
Bürgermeister 

Begründung zum Bebauungsplan "Ortsmitte Nord"

Planentwurf Bebauungsplan "Ortsmitte Nord"

Textliche Festsetzungen und Örtliche Bauvorschriften Bebauungsplan "Ortsmitte Nord"

Entwurf Skizzen von Beispielhäuser

Spezielle artenschutzrechtliche Prüfung gem. §§ 44 und 45 BNatSchG

Bebauungsplan "Ortsmitte Ost"

Bekanntmachung
Beschluss des Gemeinderats der Gemeinde Bühlertann über die öffentliche Auslegung eines Bebauungsplans im vereinfachten Verfahren gemäß § 3 Abs. 2 in Verbindung mit § 13 BauGB 

Der Gemeinderat hat mit Beschluss vom 20.11.2013 den Entwurf zum Bebauungsplan „Ortsmitte Ost“ in der Fassung vom 20.11.2013 mit Begründung gebilligt und die öffentliche Auslegung beschlossen. Auf eine Umweltprüfung wird gemäß § 13 Abs. 3 BauGB verzichtet.

Der Entwurf zum Bebauungsplan „Ortsmitte Ost“, die textlichen Festsetzungen, die Begründung sowie die spezielle artenschutzrechtliche Prüfung (gemäß §§ 44 und 45 BNatSchG) liegen in der Zeit vom 03.12.2013 bis zum 17.01.2014 im Rathaus Bühlertann, Foyer, während der Dienststunden (montags bis freitags, 8-12 Uhr, sowie montags von 15-17 Uhr und donnerstags von 15-18 Uhr) zur allgemeinen Information der Öffentlichkeit öffentlich aus.

Stellungnahmen zum Entwurf können bis zum 17.01.2014 mündlich, schriftlich oder zur Niederschrift bei der Gemeinde Bühlertann abgegeben werden. Verspätet abgegebene Stellungnahmen können bei der Beschlussfassung über den Bebauungsplan gemäß § 4a Abs. 6 BauGB unberücksichtigt bleiben.

Bühlertann, den 26.11.2013

Michael Dambacher
Bürgermeister 

Begründung zum Bebauungsplan "Ortsmitte Ost"

Planentwurf Bebauungsplan "Ortsmitte Ost"

Textliche Festsetzungen und Örtliche Bauvorschriften Bebauungsplan "Ortsmitte Ost"

Entwurf Skizzen von Beispielhäuser

Spezielle artenschutzrechtliche Prüfung gem. §§ 44 und 45 BNatSchG

Bebauungsplan "Ortsmitte West"

Bekanntmachung
Beschluss des Gemeinderats der Gemeinde Bühlertann über die öffentliche Auslegung eines Bebauungsplans im vereinfachten Verfahren gemäß § 3 Abs. 2 in Verbindung mit § 13 BauGB 

Der Gemeinderat hat mit Beschluss vom 20.11.2013 den Entwurf zum Bebauungsplan „Ortsmitte West“ in der Fassung vom 20.11.2013 mit Begründung gebilligt und die öffentliche Auslegung beschlossen. Auf eine Umweltprüfung wird gemäß § 13 Abs. 3 BauGB verzichtet.

Der Entwurf zum Bebauungsplan „Ortsmitte West“, die textlichen Festsetzungen, die Begründung sowie die spezielle artenschutzrechtliche Prüfung (gemäß §§ 44 und 45 BNatSchG) liegen in der Zeit vom 03.12.2013 bis zum 17.01.2014 im Rathaus Bühlertann, Foyer, während der Dienststunden (montags bis freitags, 8-12 Uhr, sowie montags von 15-17 Uhr und donnerstags von 15-18 Uhr) zur allgemeinen Information der Öffentlichkeit öffentlich aus.

Stellungnahmen zum Entwurf können bis zum 17.01.2014 mündlich, schriftlich oder zur Niederschrift bei der Gemeinde Bühlertann abgegeben werden. Verspätet abgegebene Stellungnahmen können bei der Beschlussfassung über den Bebauungsplan gemäß § 4a Abs. 6 BauGB unberücksichtigt bleiben.

Bühlertann, den 26.11.2013

Michael Dambacher
Bürgermeister 

Begründung zum Bebauungsplan "Ortsmitte West"

Planentwurf Bebauungsplan "Ortsmitte West"

Textliche Festsetzungen und Örtliche Bauvorschriften Bebauungsplan "Ortsmitte West"

Entwurf Skizzen von Beispielhäuser

Spezielle artenschutzrechtliche Prüfung gem. §§ 44 und 45 BNatSchG

Bebauungsplan "Ortsmitte Süd"

Bekanntmachung
Beschluss des Gemeinderats der Gemeinde Bühlertann über die öffentliche Auslegung eines Bebauungsplans im vereinfachten Verfahren gemäß § 3 Abs. 2 in Verbindung mit § 13 BauGB 

Der Gemeinderat hat mit Beschluss vom 20.11.2013 den Entwurf zum Bebauungsplan „Ortsmitte Süd“ in der Fassung vom 20.11.2013 mit Begründung gebilligt und die öffentliche Auslegung beschlossen. Auf eine Umweltprüfung wird gemäß § 13 Abs. 3 BauGB verzichtet.

Der Entwurf zum Bebauungsplan „Ortsmitte Süd“, die textlichen Festsetzungen, die Begründung sowie die spezielle artenschutzrechtliche Prüfung (gemäß §§ 44 und 45 BNatSchG) liegen in der Zeit vom 03.12.2013 bis zum 17.01.2014 im Rathaus Bühlertann, Foyer, während der Dienststunden (montags bis freitags, 8-12 Uhr, sowie montags von 15-17 Uhr und donnerstags von 15-18 Uhr) zur allgemeinen Information der Öffentlichkeit öffentlich aus.

Stellungnahmen zum Entwurf können bis zum 17.01.2014 mündlich, schriftlich oder zur Niederschrift bei der Gemeinde Bühlertann abgegeben werden. Verspätet abgegebene Stellungnahmen können bei der Beschlussfassung über den Bebauungsplan gemäß § 4a Abs. 6 BauGB unberücksichtigt bleiben.

Bühlertann, den 26.11.2013

Michael Dambacher
Bürgermeister

Begründung zum Bebauungsplan "Ortsmitte Süd"

Planentwurf Bebauungsplan "Ortsmitte Süd"

Textliche Festsetzungen und Örtliche Bauvorschriften zum Bebauungsplan "Ortsmitte Süd"

Entwurf Skizzen von Beispielhäuser

Spezielle artenschutzrechtliche Prüfung gem. §§ 44 und 45 BNatSchG

Weitere Informationen

GEK

Historische Ortsanalyse

Gemeinde Bühlertann

Hauptstraße 12
74424 Bühlertann
Tel.: 07973 9696-0
Fax: 07973 9696-33
E-Mail schreiben